heutiges erlebnis

...ich komme gerade von betzdorf. ich war da mit IHM und seinen eltern auf dem celtic dream konzert. die karten hatten wir von seiner mama zu weihnachten bekommen. war ein komisches gefühl ihn wieder zu sehen. er hat mich sogar abgeholt. wir sind alle zusammen gefahren war auch irgendwie ganz schön. war auf jeden fall ein sehr schönes konzert und ein schöner abend. unser verhältnis war zwar sehr distanziert und seine eltern wussten scheinbar auch nicht das wir getrennt sind aber das habe ich dann klar gestellt,,, warum auch immer. wir saßen nebeneinander und bei dem lied halleluja wusste ich genau er hat tränen in den augen. sein vater hat sich vor vielen jahren umgebracht und ich glaube er vermisst ihn sehr. ich hab ihn angesehen und zwar direkt in die augen. es war echt schrecklich das zu sehen und im hinterkopf zu wissen das ich nichts machen kann. er gehört nicht mehr zu mir... ich sollte seine tränen nicht mehr trocknen... jetzt zu hause angekomme frage ich mich, warum habe ich nicht einfach seine hand genommen...ich fühle mich schrecklich

12.1.14 02:29, kommentieren

Story Teil 4

... zu hause angekommen und mal wieder total verheult hab ich dann meine Sachen ausgepackt. er hat angerufen und wollte das ich zurück zu ihm komme. ich entschied mich dagegen und sagte ihm er soll sich entscheiden was er will. ich wollte silvester mit ihm verbringen und ich wollte endlich mal spüren das ich wichtiger für ihn bin als alles andere. plötzlich klingelte es an der türe, ER und der Hund standen da. ich war echt total happy. er sprach davon das er morgen mit seinem freund spricht und absagt. ich war im siebten himmel. wir gingen ins bett und schliefen ein.

am nächsten morgen musste ich früh auf zur arbeit ich gab ihm einen kuss während er noch schlief und verabschiedete mich, bis später.

den ganzen tag habe ich nichts von ihm gehört. abends rief er dann an und fragte ob ich mit ihm und seinen freunden mit will, er teilte mir mit das er nicht absagen würde und schon war ich wieder total fertig. silvester allein zu hause ohne meinen freund. prima. ich habe abgelehnt und ihm mitgeteilt das sich die beziehung dann für mich erledigt hat. ich hab echt gehofft das die flucht am abend vorher mal ein warnschuss für ihn war und er nicht wieder alles riskiert nachdem es echt perfekt war. aber er tat es. er fuhr mit seinen freunden in eine der üblichen diskotheken. ein absolut üblicher abend für den man seine freundin hängen ließ... ich bin mehr als enttäuscht

8.1.14 08:46, kommentieren